FÖRDERVEREIN
PAUL-GERHARDT-KIRCHE LEIPZIG-CONNEWITZ e.V.

Aktuelles | Satzung | Beitritt | Kontakt | Archiv
Paul-Gerhardt-Kirche | Kirchgemeinde Connewitz-Lößnig

Archiv
 

Neuer Vereinsvorstand gewählt

Zur Mitgliederversammlung am 11.11.2014 hat unser Verein einen neuen Vorstand bekommen.

Dem "alten" Vorstand, bestehend aus den Damen und Herren Christine Burkhardt, Pfr. Reinhard Enders, Wolfram Herwig, Martin Höpfner, Leonhardt Krause, Prof. Günter Malgut, Thoralf Niehus und Andreas Viezens, wurde für seine über dreijährige, engagierte Arbeit herzlich gedankt.

Einige der Vorstandsmitglieder sahen sich, z.B. aus Gründen beruflicher Belastung, nicht zu einer weiteren Kandidatur für den Vorstand in der Lage. Neue Kandidaten für den Vorstand konnten nicht gewonnen werden, daher kandidierten folgende Damen und Herren für den neuen Vorstand, die alle mit der erforderlichen Mehrheit gewählt wurden:

    Christine Burkhardt, 
    Wolfram Herwig,
    Martin Höpfner, 
    Prof. Günter Malgut und
    Thoralf Niehus

Aus ihrer Mitte bestimmten sie Thoralf Niehus zu ihrem neuen Vorsitzenden, Wolfram Herwig zum stellvertretenden Vorsitzenden sowie Prof. Günter Malgut zum Schatzmeister.

Wir wünschen dem neuen Vorstand viele gute Ideen und die Tatkraft, diese auch umzusetzen, und dabei große Unterstützung seitens der Vereinsmitglieder!

 

Kirchturm mit GeruestStart der Turmsanierung an Paul-Gerhardt-Kirche am 1. April 2014

Förderverein übergab Spende von 10.000 Euro

In einer öffentlichen Andacht zum Kirchweihjubiläum am 1. April 2014, dem 114. Jubiläum der Kirchenweihe, hat der Förderverein Paul-Gerhardt-Kirche 10.000 Euro zur weiteren Unterstützung an die Kirchgemeinde übergeben.

„Es ist die bisher größte Summe, die unser 2008 gegründeter Förderverein für die Kirche am Connewitzer Kreuz übergeben kann“, freut sich Vereinsvorsitzender Thoralf Niehus. „Der Betrag setzt sich aus Zuwendungen, Benefizkonzerten und dem Verkauf des Paul-Gerhardt-Kirchweins zusammen“, so Niehus weiter. „Das Geld soll nun für die Instandsetzung der Turmbekrönung auf der Haube des Kirchturms eingesetzt werden.“

Dafür sind insgesamt 15.000 Euro als Spendenziel vorgesehen. „Wir sind zuversichtlich, die verbleibende Lücke durch das Engagement weiterer Spenderinnen und Spender schließen zu können“, bittet Thoralf Niehus um weitere Unterstützung.

Scheck-Uebergabe der VorsitzendenSpenden sind möglich auf das Konto des Fördervereins Paul-Gerhardt-Kirche Leipzig-Connewitz:
Konto 110 089 2008 bei der Sparkasse Leipzig, BLZ 860 555 92
bzw.
IBAN: DE27 8605 5592 1100 8920 08, BIC: WELADE8LXXX

Über die Kirchgemeinde kann darüber hinaus für weitere Einzelteile wie Glocken, Fenster oder Ziffern an der Uhr gespendet werden.

Aktuell wird bereits das Gerüst für die Sanierungsarbeiten am weithin sichtbaren Turm der Paul-Gerhardt-Kirche errichtet.

Der Bauabschnitt ist mit 635.000 Euro veranschlagt. Davon stammen je 200.000 Euro aus Fördermitteln der Beauftragten des Bundes für Kultur und Medien sowie des Freistaates Sachsen. Die Evangelisch-Lutherische Landeskirche Sachsens beteiligt sich mit 130.000 Euro. Weitere 105.000 Euro trägt die Kirchgemeinde bei.

Der Zuschuss des Fördervereins hilft, diesen Eigenanteil aufzubringen.

Der aktuelle, durch Bilder illustrierte Baubericht kann HIER, auf der Bau-Seite der Kirchgemeinde, verfolgt werden.

 

Pressemitteilung vom 29. Dezember 2011:

Connewitzer Kirchentür saniert – Förderverein dankt für Spenden und sammelt weiter

Das Nordost-Portal der Leipziger Paul-Gerhardt-Kirche ist saniert und kann wieder benutzt werden. Vorausgegangen waren Nordost-Portal nach der Sanierungmehrwöchige Arbeiten an den Treppenstufen, dem Sockelpodest, dem Türrahmen und der historischen Seitentür der Kirche am Connewitzer Kreuz.

„Der Förderverein Paul-Gerhardt-Kirche wird diese Sanierungsarbeiten mit mindestens 1.000 Euro unterstützen“, kündigt Prof. Günter Malgut vom Vorstand des gemeinnützigen Vereins an. „Wir danken allen Spenderinnen und Spendern, die mit ihren Zuwendungen diesen Zuschuss ermöglicht haben und damit zeigen, dass der Erhalt der Kirche weit über die Mitglieder der Kirchgemeinde hinaus vielen Menschen ein Anliegen ist“, so Günter Malgut  weiter.

Für den baulichen Erhalt der Kirche wird weiter um Zuwendungen auf das
Spendenkonto 110 089 2008
des Fördervereins Paul-Gerhardt-Kirche Leipzig-Connewitz
bei der Sparkasse Leipzig (BLZ 860 555 92)

gebeten.

Die Sanierung des Seitenportals wurde maßgeblich von der Evangelisch-Lutherischen Kirchgemeinde Leipzig-Connewitz-Lößnig im Rahmen eines Maßnahmepakets für eine bessere Zugänglichkeit der Kirche finanziert. Dazu zählten u.a. auch die Anbringung neuer Geländer am Hauptportal des 1898 bis 1900 errichteten Bauwerks. Durch den rechtzeitigen Abschluss der Arbeiten konnten zahlreiche Besucher der Vespern und Gottesdienste zum Christfest bereits die sanierte Tür und den verbesserten Zugang benutzen.


Pressemitteilung vom 17. November 2011:Nordostportal unter Rekonstruktion

Sanierungsarbeiten an Kirchentür in Connewitz begonnen  –
Förderverein bittet um Spenden

Am rechten Seitenportal der Connewitzer Paul-Gerhardt-Kirche haben Sanierungsarbeiten begonnen. „Fachleute sind dabei, die Stufen, den Vorbau mit dem kleinen Treppenpodest und die historische Tür selbst in Ordnung zu bringen“, so Albrecht Malgut vom Bauausschuss des Kirchenvorstands.

Ziel ist, den Seiteneingangsbereich möglichst noch in diesem Jahr wieder begehbar zu machen. Die Arbeiten sind nötig geworden, weil das Seitenportal aus Altersgründen und aufgrund von Verschiebungen im Boden seit einiger Zeit nicht mehr zu öffnen war.

Der Förderverein Paul-Gerhardt-Kirche Leipzig-Connewitz will dazu beitragen, die Kosten der Sanierung mit zu schultern. „Nach einem ersten Spendenaufruf im Oktober sind innerhalb kürzester Zeit bereits rund 600 Euro eingegangen“, dankt Leonhardt Krause in einer Zwischenbilanz allen Spendern.

„Weitere Zuwendungen auf das Spendenkonto 110 089 2008 des Fördervereins Paul-Gerhardt-Kirche Leipzig-Connewitz bei der Sparkasse Leipzig (BLZ 860 555 92) sind nötig und willkommen, um die Tür zu restaurieren und das Seitenportal möglichst bald wieder nutzen zu können.“ Der Verein möchte mit dem Spendenaufruf dazu beitragen, die auf rund 15.000 Euro geschätzten Arbeiten teilweise mit zu finanzieren.

Am 11. November 2011 hat die Mitgliederversammlung des Fördervereins zudem einen neuen achtköpfigen Vorstand gewählt. Der Architekt Thoralf Niehus löst an der Spitze den früheren Connewitzer Pfarrer Reinhard Enders ab, der den Förderverein seit seiner Gründung im Jahr 2008 leitete und weiter im Vorstand mitarbeitet.

 

Neuer Vereinsvorstand gewählt

Zur Mitgliederversammlung am Freitag, dem 11.11.11, hat unser Verein einen neuen Vorstand bekommen.

Dem "alten" Vorstand, bestehend aus den Damen und Herren
  Christine Burkhardt,
  Pfr. Reinhard Enders,
  Wolfram Herwig,
  Leonhardt Krause,
  Prof. Günter Malgut und
  Andreas Viezens,
wurde für seine über dreijährige, engagierte Arbeit herzlich gedankt.

Sehr erfreulich war, dass alle bisherigen Vorstandsmitglieder sich bereit gefunden hatten, erneut als Kandidaten für den Vorstand zur Verfügung zu stehen, und dass sich dazu zwei weitere Kandidaten gesellten, nämlich die Herren
  Thoralf Niehus, Architekt, und
  Martin Höpfner, Mitglied des Bauausschusses des Kirchenvorstands.

Alle Kandidaten wurden von der Mitgliederversammlung mit der erforderlichen Mehrheit gewählt.

Die neu gewählten Vorstandsmitglieder bestimmten aus ihrer Mitte Herrn Thoralf Niehus zu ihrem neuen Vorsitzenden, Herrn Leonhardt Krause zum stellvertretenden Vorsitzenden sowie Herrn Prof. Günter Malgut zum Schatzmeister.

Wir wünschen dem neuen Vorstand gute Ideen und Tatkraft, diese umzusetzen, und dabei große Unterstützung seitens der Vereinsmitglieder!

 

Seitenportal rechtsPressemitteilung vom 20. Oktober 2011:

Kirchentür in Connewitz klemmt –
Förderverein bittet um Spenden und Stimmen

Die Tür im rechten Seitenportal der Connewitzer Paul-Gerhardt-Kirche klemmt und kann seit einiger Zeit nicht mehr geöffnet werden. Jetzt plant die Kirchgemeinde eine baldige Sanierung des Portals.

„Helfen Sie aus der Klemme und spenden Sie!“, ruft Leonhardt Krause vom Vorstand des Fördervereins Paul-Gerhardt-Kirche Leipzig-Connewitz zu Zuwendungen auf. Der Verein möchte dazu beitragen, die auf rund 15.000 Euro geschätzten Arbeiten mit zu finanzieren.

Spenden sind möglich auf das

Konto 110 089 2008
des Fördervereins Paul-Gerhardt-Kirche Leipzig-Connewitz
bei der Sparkasse Leipzig, BLZ 860 555 92

Doch nicht nur Geld, auch Online-Stimmen können dazu beitragen, die Tür zu sanieren. Der Förderverein nimmt an der Spendenkampagne „1.000 Euro für 1.000 Vereine“ einer großen Bank teil. Um 1.000 Euro aus dieser Aktion nach Connewitz zu holen, sind bis Mitte November noch viele Online-Stimmen nötig, um bundesweit zu denjenigen 1.000 Vereinen zu zählen, die die meisten Stimmen auf sich vereinigen.  „Wer auf www.kirche-connewitz.de seine Stimmen für den Förderverein Paul-Gerhardt-Kirche abgibt, kann so also auch mithelfen und Gutes tun“, bittet Leonhardt Krause vom Vorstand um rege Teilnahme.

 

Das 20. Straßenfest fand am Sonntag, dem 22. Mai 2011, statt.

Der Förderverein Paul-Gerhardt-Kirche Leipzig-Connewitz e.V. hat sich und sein Anliegen, wie schon im vergangenen Jahr, auf einem eigenen Stand in der Nähe des Kircheneingangs präsentiert.

Blickfang des Stands war ein aus Holz gefertigtes Modell der Paul-Gerhardt-Kirche, was großes Interesse und viel Anerkennung bei den Besuchern fand.

Ausgehend von der Idee, man müsste eine ständige Sammel"büchse" in Form eines vereinfachten Kirchenmodells haben, was die Vorbeigehenden zu Spenden für die Erhaltung der Kirche anregen soll, hat sich Herr Otto Kritz aus Wyhra, von Beruf Tischler, an die Arbeit gemacht.

In langwieriger, mühevoller Kleinarbeit ist unter seinen Händen dieses Modell entstanden. Es hat ihm 486 Arbeitsstunden gekostet und ist am 11. März d.J. fertig geworden. Wir zollen Herrn Kritz unsere Hochachtung für diese geleistete Arbeit und danken ihm dafür!

Unter dem vom Vorjahr übernommenen Motto "Dein Gesicht für die Paul-Gerhardt-Kirche" und "Hier kommen Sie unter die Haube" wurde das Anliegen unseres Vereins, die finanziellen Mittel für die Sanierung der Turmhaube zusammen zu bekommen, unter die Besucher des Straßenfests gebracht. Diese konnten unter zahlreichen Hüten und Hauben wählen, sich - gegen eine Spende - vor dem Stand oder der Kirche fotografieren lassen, um dann ihr Konterfei auf eine Fotocollage rund um eine große Darstellung der Kirchturmhaube auzubringen.

Nun folgen - wie schon im letzten Jahr - ein paar Schnappschüsse von der Atmosphäre des Straßenfests um unseren Vereinsstand herum:

.

 

Übergabe der Spendensumme für den Blitzschutz an der Paul-Gerhardt-Kirche im Gottesdienst am 3. April 2011

Zahlreiche finanzielle Zuwendungen haben die Spendenaktion des Fördervereins Paul-Gerhardt-Kirche zur Reparatur des Blitzschutzes an der Connewitzer Kirche zum vollen Erfolg werden lassen. Die Arbeiten an der Kirche betrafen vor allem teilweise defekte Erdungsleitungen und wurden bereits im Februar ausgeführt.

Im Aktionszeitraum von November 2010 bis Januar 2011 haben engagierte Spender 1.553 Euro für die Ausbesserungsarbeiten gespendet. Zusätzlich entstand Kontakt zur Arbeitsbühnen-Vermietung Mateco AG, der für künftige Vorhaben genutzt werden könnte.

„Wir danken allen, die sich mit uns für den Erhalt des Bauwerks einsetzen“, so Vereinsschatzmeister Prof. Günter Malgut. „Der Förderverein hat sein Versprechen eingelöst und alle eingegangenen Spenden bis zu einer Gesamthöhe von 1.500 Euro noch einmal verdoppelt.“

Im Rahmen des Gottesdienstes am 3. April, zur 111. Wiederkehr der Kirchenweihe (!), wurden die 3.000 Euro symbolisch an den Kirchenvorstand übergeben, um die Rechnungen für die Blitzschutzreparatur begleichen zu können.

 

Am Sonntag, dem 9. Mai 2010, war das 19. Straßenfest der Kirchen des Leipziger Südens. Der Förderverein Paul-Gerhardt-Kirche Leipzig-Connewitz e.V. hat sich und sein Anliegen auf einem eigenen Stand in der Nähe des Kircheneingangs präsentiert.

Unter dem Motto "Dein Gesicht für die Paul-Gerhardt-Kirche" und "Hier kommen Sie unter die Haube" wurde das Anliegen unseres Vereins, die finanziellen Mittel für die Sanierung der Turmhaube zusammen zu bekommen, bekannt gemacht. Die Besucher konnten unter zahlreichen Hüten und Hauben auswählen, sich vor dem Stand oder der Kirche fotografieren lassen, um dann ihr Konterfei auf eine Fotocollage rund um eine große Darstellung der Kirchturmhaube auzubringen. Außerdem gab es Bionade und ... natürlich eine Spendenbüchse zugunsten der Kirchturmhaube sowie Aufnahmeanträge für den Verein.

Die großformatigen Darstellungen der Kirche bzw. der Kirchturmhaube sind von jungen Menschen, die vom Verein "Hilfe zur sozialen Integration e.V." betreut werden, angefertigt worden, wofür wir uns als Förderverein ganz herzlich bedanken!

Für diejenigen, die nicht dabei sein konnten, sollen ein paar Schnappschüsse etwas von der Atmosphäre des Straßenfests um unseren Vereinsstand herum deutlich machen.

 

Förderverein Paul-Gerhardt-Kirche: Ein Anfang ist gemacht!

Im Sommer 2008 wurde der Förderverein zur baulichen Erhaltung der Paul-Gerhardt-Kirche gegründet.

Mittlerweile haben die Behörden den Verein und seine Gemeinnützigkeit anerkannt. Der ehrenamtliche Vorstand um Pfarrer Reinhard Enders hat sich regelmäßig zu Arbeitssitzungen getroffen und unter anderem ein Spendenkonto eingerichtet. Zuletzt präsentierte sich der Förderverein auf dem Weihnachtsmarkt im Werk II am Connewitzer Kreuz.

Dachlatten an der Paul-Gerhardt-KircheIm ersten Halbjahr seines Bestehens konnte der Verein bereits fast 1.000 Euro durch Mitgliedsbeiträge und Spenden für die geplante Sanierung der Kirche verzeichnen. Das ist ein hoffnungsvoller Auftakt, an den der Verein im neuen Jahr anknüpfen will. Herzlichen Dank an alle Spender und Mitglieder!

Der Zahn der Zeit und die Witterung machen unterdessen dem mehr als 100 Jahre alten Kirchgebäude weiter zu schaffen. Anzeichen von Fäulnis an den Dachlatten (Bild links), altersschwache Dachziegel und bröselige Turmbrüstungen (unten) spornen uns an, noch mehr Menschen als spendende Förderer oder neue Mitglieder für den Verein zur Erhaltung der Paul-Gerhardt-Kirche zu gewinnen!

Die Größe der Aufgabe lässt uns dabei nicht zurückschrecken, sondern hält uns dazu an, die Sanierung der Kirche Mauerschäden im Bereich des Glockengeschossesals langfristige und gemeinschaftliche Aufgabe weiter in kleinen Schritten voranzubringen.

Wer die Aktivität des Vereins und damit die absehbar notwendigen Arbeiten an der Kirche unterstützen möchte, ist als Mitglied oder Spender herzlich willkommen.
Der jährliche Förderbeitrag als Mitglied liegt bei 30 Euro für Normalverdiener, ermäßigt bei 15 Euro.

Auch Spenden sind weiterhin erwünscht und können eingezahlt werden
auf das Spendenkonto Nr. 110 089 2008 des Fördervereins Paul-Gerhardt-Kirche
bei der Sparkasse Leipzig, Bankleitzahl 860 555 92.

Vielen Dank für Ihre Unterstützung!

Der Vorstand

Aktuelles | Satzung | Beitritt | Kontakt | Archiv
Paul-Gerhardt-Kirche | Kirchgemeinde Connewitz-Lößnig